Beziehung und Kommunikation

Muss ich erst mich selbst heilen, bevor ich meine Beziehung rette?

Ich habe vor kurzem eine Umfrage unter meinen Followern veranstaltet, in der ich gefragt habe, was die Teilnehmer in ihrer Beziehung am meisten beschäftigt. (Du kannst gern auch noch daran teilnehmen, es dauert nur 3 Minuten: Klick! Danke!)

In der Umfrage wurde deutlich, dass es sehr unterschiedliche Gründe gibt, warum Beziehungen nicht funktionieren und was verhindert, dass sie heilen können. Ganz oft wurde geschrieben:

Die Arbeit an mir selbst (und meinen Kindern) ist mir erstmal wichtiger.

Ich finde diesen Gedanken interessant, weil er gleichzeitig so gut ist und dennoch unter Umständen dazu führt, dass sich vielleicht nichts ändert.

Die Beziehung zu dir und deinem Partner

Um mich zu erklären, möchte ich dir ein wenig von mir erzählen: Ich bin nun etwas über 30 Jahre alt und ich liebe es, dir und anderen Menschen dabei zu helfen ihre Beziehungen zu heilen. Ganz bewusst schreibe ich stets: Die Beziehung zu dir selbst und zu deinem Partner. Manchmal wünschte ich, ich hätte diesen Weg gleich nach meiner Schulzeit eingeschlagen und nicht zunächst den Weg als Bauingenieur gewählt. Doch ganz schnell komme ich dann immer zu dem Schluss, dass es da eigentlich nichts zu bereuen gibt, denn:

Mit Anfang 20 wäre ich noch gar nicht in der Lage gewesen, so hilfreich zu sein, wie ich es jetzt bin. Wenn ich mich an meine damaligen Ansichten zum Thema Beziehungen erinnere, dann denke ich: Ach herrje. Erst durch den intensiven Prozess der Beschäftigung mit mir selbst, durch alle Täler hindurch, konnte ich an den Punkt kommen, an dem ich jetzt bin. Aber:

Der Weg zu meiner Beziehung führt über mich. Der Weg zu mir führt über meine Beziehung.
Der Weg zu meiner Beziehung führt über mich. Der Weg zu mir führt über meine Beziehung.

Die Wahrheit dazwischen

Ich brauchte einen Festpunkt, an dem ich einhake, um das ganze System, das ich bin und das ich mit meiner Familie bilde, zu verändern. Meine Partnerschaft war Symptom, Prüfstein und Motor meiner Veränderung. Ich konnte mich mit mir allein beschäftigen und scheinbar Fortschritte und Erkenntnisse sammeln. Aber wie oft waren diese Schritte im ersten Dialog mit meiner Frau wie weggeblasen? Die wahre Veränderung fand statt, als ich anfing, meine Beziehung zu betrachten, zu analysieren und daran zu arbeiten. Über diesen „Umweg“ konnte ich erst zu mir finden. Welche Gefühle löst meine Frau in mir aus? Warum schaffe ich es nicht, mich so auszudrücken, wie ich es eigentlich möchte? Warum sind wir einander immer wieder so fern? All diese Fragen führten am Ende zu mir, meiner Kraft und dem Kern meiner Liebe zu mir und meiner Frau.

Deshalb: Ja, es stimmt, um meine Beziehung zu heilen, muss ich erst mich selbst heilen. Aber: Die Wahrscheinlichkeit, dass ich in meine Mitte komme, dass ich meinen Kern und mein Potential finde, ist sehr sehr hoch, wenn ich anfange, an meiner Partnerschaft zu arbeiten.

Meine Einladung an dich: Wenn du glücklich werden möchtest, blende deine Beziehung nicht aus. Nutze sie als Treppe und Hilfe, um genau dein Ziel zu erreichen. Ich wünsche dir von Herzen alles Gute auf diesem Weg!

Shalom, dein Mathias

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.