Über uns

Vor langer Zeit, in einer kleinen sächsischen Stadt …

 

Die Geschichte von in-den-brunnen.de begann eigentlich schon vor 15 Jahren. Da waren wir, Nicole und Mathias, mittendrin in unserem Jugendlichen-Dasein und standen am Anfang unserer Beziehung. Die folgende Zeit war so intensiv, wie eine Entwicklung zu zweit nur sein konnte. Ein Jahr Fernbeziehung bei Mathias‘ FSJ in Estland, das Zusammenziehen, die Hochzeit, die Geburt unserer beiden Töchter. Diese 15 Jahre bedeuteten Freude, Schmerz, Streit, Chaos, Wut, Stille …

Immer mehr wurde uns bewusst, was wir eigentlich schon die ganze Zeit wollten:

Eine gleichwürdige Beziehung, ohne destruktive Abhängigkeiten. Eine Beziehung, in der Offenheit und Vertrauen geschieht und echte Kommunikation möglich ist.

Der Weg zu einem heilsamen Coaching-Konzept

Durch Nicoles Studium in Sozialer Arbeit und Mathias‘ intensiver Beschäftigung mit therapeutischen Ansätzen zu Ich-Findung und Beziehungsgestaltung nahm unser Menschenbild immer konkretere Formen an. Wir beobachten an uns, wie wir inzwischen in der Lage sind Konflikte tatsächlich zu lösen. Dass wir unsere eigenen Wunden und Schmerzen nicht an unsere Kinder weiter geben. Und dass unser Konzept in unserem Freundes- und Familienkreis auf offene Ohren stößt.

Glücklicherweise kommt uns dabei unsere Faszination für Märchen, Mythen und Träume zugute. Die meisten Themen, die nahezu in jeder Beziehung, sei es eine Partnerbeziehung oder eine Eltern-Kind-Beziehung finden wir bereits in den ältesten Geschichten, die sich die Menschheit seit Generationen weitergibt.

Der Schatz, der in den Märchen steckt

Leider ist heutzutage vielen Menschen der reiche Schatz der Märchen und Mythen nicht mehr bewusst. Im Kindergarten unserer Töchter waren Märchen sogar verboten. Man war wohl der Meinung, in ihnen überkommene Rollen- und Menschenbilder zu finden. Es schmerzt, solche Meinungen zu hören, wenn man weiß, was Märchen eigentlich für uns bedeuten können.

Wir wollen, dass diese Geschichten wieder lebendig werden in unserer Gesellschaft. Dass wir beieinander sitzen und den Wert einer guten Geschichte zu schätzen lernen.

All diese Gedanken münden nun in dem, was ihr vor euch seht:

Im Mai 2017 wird die Coaching-Plattform zunächst in Form eines Blogs geboren und wächst seitdem stetig an. Unsere Hoffnung ist es, dass sich diese Seite zu einem Heilzentrum entfaltet. Hier sollen Lehrgänge für gleichwürdige, liebevolle Beziehungen geboten werden. Ein Familien-Coaching-Angebot wird entstehen, indem ihr Unterstützung findet, die Konflikte und Wunden in euren Beziehungen zu euren Familienmitgliedern zu bearbeiten und hoffentlich auch zu lösen.

Schön, wenn ihr auf diesen Zug mit aufspringt. Schön, wenn ihr ein stückweit das findet, was ihr sucht. Noch schöner ist es, wenn wir alle eine Gemeinschaft bilden, in der jeder von uns gut aufgehoben ist.

Zögert nicht, uns anzuschreiben, wenn ihr Wünsche oder Fragen habt. Meldet euch bei uns, wenn ihr euch ein Coaching wünscht oder uns für einen Vortrag buchen wollt.

Wir freuen uns auf unsere gemeinsame Zeit!