Blogparade-Finale: Was fällt dir ein zum Thema Märchen?

Ich bin eine treulose Tomate.
Nun ja, vielleicht nicht in allen Belangen. Aber was das heutige Thema angeht, auf jeden Fall.
Im Juni war mein Blog gerade einen Monat alt und um dies zu feiern, habe ich eine Blogparade ins Leben gerufen, unter dem Thema:

“Was fällt dir ein zum Thema Märchen?”

Diese Parade hatte ich eigentlich schon vor Wochen beenden wollen, aber es kamen immer wieder andere Themen und Ideen dazwischen, sodass ich dieser Aufgabe erst jetzt nachkomme. Asche auf mein Haupt.

Die Beiträge

Kristina von LIFESTYLE CONFIDENCE schreibt:

“Märchen, Märchen sind für mich eine Welt in die ich entfliehe wenn ich Ruhe vom Großstadtgetöse brauche.
Märchen, Märchen sind wunderbar friedlich.”

Ein sehr persönlicher und fröhlicher Kommentar.

Wagashikoechin von SCHREIBABENTEUER hat die Parade zum Anlass genommen, gleich ein eigenes Märchen zu schreiben:

Aus der Erde grüßend schoss,
Ein grüner, frischer, lebendiger Spross.
Er grüßte nach kurzer Zeit, voller Güte,
Den Sonnenstrahl, mit bunter Blüte.

Der erste Sonnenstrahl

Es lohnt sich, die wunderbare Geschichte des kleinen Sonnenstrahls zu lesen. Es steckt so viel Mühe und dichterisches Talent darin!

Dana von KLEINESONNE.DE empfindet Märchen als elementar wichtig, sowohl für Kinder, als auch für Erwachsene:

“Wenn Kinder sich auf ein Märchen einlassen, erwarten sie ein Happy-End, in unserer Zeit ein dringendes Bedürfnis der Kinder. Noch dazu bedienen sich Märchenbücher einer bildhaften, direkt das Innere ansprechenden Sprache, so dass Kinder sofort in die fantastische Welt hineingezogen werden.”

Peter Wort hat auf seinem Blog 100 WÖRTER einen, wie der Titel seiner Seite sagt, 100 Wörter umfassenden Text geschrieben:
Und auch bei ihm klingt an, welche tiefen Vorgänge Märchen anstoßen:

“Zugleich sind die Märchen trotz ihres Alters und des historischen Inhalts meist noch erstaunlich aktuell, da sie oft die grundlegenden Themen des Lebens behandeln.“

Meinen Beitrag, der meine Geschichte mit Märchen beschreibt, findet ihr hier: KLICK

Die Beiträge zeigen mir, dass Märchen durchaus aktuell sind. Nahezu jeder verbindet etwas mit dem Thema, egal ob er/sie ihnen ablehnend oder zugewandt gegenüber steht.

Ich danke den Teilnehmern, dass sie sich darauf eingelassen haben und ich hoffe, ihr habt beim Lesen der Beiträge genau so viel Freude wie ich empfunden.
Aber ich habe ja auch noch etwas versprochen, in meinem Aufruf zur Parade. Nämlich die Aussicht auf einen kleinen Gewinn für den schönsten Beitrag.
Für mich ist das das Gedicht-Märchen von Wagashikoechin, das mich sehr berührt hat.
Wagashikoechin, du bekommst, wenn du mir deine Adresse mitteilst ein wunderschönes Märchenbuch zugeschickt:

Märchen von Wölfen von Ingrid Jacobsen

Ich wünsch dir und uns allen noch viel Spaß beim Schmökern in den vielen wunderbaren Geschichten, die uns seit Generationen übermittelt werden.

Bis zur nächsten Blogparade!

Shalom,
Euer Mathias

 

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: